Sauwohl ist es unseren Rindern. Bei Schnee und Regen lieben sie`s draussen auf der Weide. Bei grosser Hitze aber suchen sie den Schatten unseres Freilaufstalles.

Und kein Tier wird dazu gezwungen, das zu tun, was es nicht will.

 

1996 haben wir damit begonnen, den Stall zu öffnen. Damals waren wir Pionniere mit unseren offenen Stallwänden. Windabweisende Netze genügen, um die grösste Kälte von unseren Tieren fernzuhalten. Und unsere Rinder liebens wirklich. Sie dürfen wieder echte Tiere sein. Selbstverständlich ist die Gewichtszunahme nicht auf Turbo eingestellt. Gerade darum ist unser Fleisch bei vielen Kunden so beliebt.


Übrigens ……..

Auf unserer Weide sieht du fast alle gängigen Rinderrassen der Schweiz. Bunt zusammengewürfelt.

Unser Händler sucht für uns nicht die schönsten Tiere zusammen. Vielmehr sucht er die sympathischen, die mit den Hörnern.

Und oft erhält ein “verlorenes“ Kalb bei uns nochmals eine Gelegenheit, sich mit Artgenossen auf einer Weide anzufreunden.

Die langhaarigen mit den langohrigen. Die langhornigen mit den kurzbeinigen. Die braunen mit den grauen.